... das passt nicht zusammen? Durch dieses Vorurteil sind Frauen in der Mathematik und den anderen MINT-Fächern leider noch immer in der Minderzahl. Deine Chancen sind deshalb in diesen Berufsfeldern um so größer! Wir wollen dich für ein mathematisch-naturwissenschaftliches Studium begeistern und dir hier die Möglichkeit geben, dich über berufliche Perspektiven und Karrierechancen zu informieren. Viele Initiativen wie „komm mach MINT" oder „tasteMINT" helfen dir beim Erkennen deiner Stärken und unterstützen dich auf deinem Weg in einen MINT-Beruf, der kreativer und vielfältiger ist, als du vielleicht denkst.
Passt nicht? Passt doch! Mach Mathe, mach MINT!

1. Wie passt das zusammen?

2. Das Richtige für mich?

3. Alle Türen stehen dir offen!

4. Mit gutem Beispiel voran - diese Frauen machen's vor

5. Mentoring speziell für Mädchen

6. Mädchen + Mathe: Infos, Berichte und Zahlen


1. Wie passt das zusammen?

  • Die Broschüre Vielfalt + Chancen = Mathematik (PDF-Datei) von „Komm mach MINT" ist mit Unterstützung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) entstanden und informiert Mädchen und Frauen über Mathematik in der Berufsausbildung, Studium und Arbeitswelt.
  • An dieser Stelle findest du weitere Infomaterialien von „Komm mach MINT" sowie Themenhefte der Zeitschrift „abi" zum kostenlosen Download.
  • Hier kannst du dir eine kostenlose Broschüre zum Thema „Gesucht: Weiblich, motiviert, technikbegeistert" herunterladen, die Ratschläge für die Studienfachwahl und das Durchhalten im Studium bietet.
  • Dieser Artikel auf Spiegel-Online widerlegt mit Verweis auf internationale Studien, dass Mädchen weniger mathematische Begabung haben.
  • Wenn du tiefere Einsichten in das Thema haben möchtest, findest du hier einen Originalartikel aus der Fachzeitschrift Psychological Bulletin, der dem Spiegel-Artikel wohl zu Grunde lag...
  • ...und eine offizielle Studie der OECD, die belegt, dass Mädchen die gleichen biologischen Voraussetzungen wie Jungen mitbringen, aber durch die klassischen Geschlechterrollen entmutigt werden: School students still being held back by gender perceptions, OECD study shows.
  • Studentinnen sind in der Mathematik in der Überzahl! Auf dieser Seite findest du u.a. ein Diagramm über die Entwicklung der Studienanfängerzahlen im Fach Mathematik von 1975 bis 2009. Es belegt: Seit 2004 fangen jedes Jahr mehr Frauen als Männer ein mathematisches Studium an.

zurück


2. Das Richtige für mich?

Glaub an dich! Teste doch einmal deine Fähigkeiten bei einem Potential-Assessmenttest oder bei einem der vielen Self-Assessmenttest im Internet. Finde heraus, ob du für einen mathematischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang geeignet bist!

  • Taste MINT" bietet dir die Möglichkeit dich an 3 Tagen zu testen und so deine Stärken herauszufinden.
  • Mache mit beim Online-MINT-Typtest von „Komm mach MINT" und erfahre mehr über dich und deine Fähigkeiten!
  • Wirf doch auch einen Blick auf unsere weiteren Empfehlungen für Self-Assessmenttests unter der Rubrik "Studium und Beruf > Mathe studieren?". Hier bieten wir dir einige Links zu Tests, die übrigens nicht nur für Mädchen geeignet sind.

zurück


3. Alle Türen stehen dir offen!

Viele Universitäten und Hochschulen informieren bei Tagen der offenen Tür, Tagen der Mathematik, im Rahmen von Sommerakademien oder Schnuppertagen über das Mathematik-Studium.
Hier findest du eine Liste mit einigen Links zu solchen Veranstaltungen:

Das sind nur einige Angebote, fast jede Universität bietet Veranstaltungen dieser Art an. Zudem hast du oft die Möglichkeit, in ausgewählte Vorlesungen reinzuschnuppern und über die Fachschaftsinitiativen in persönlichen Kontakt mit den Studis zu kommen. Besuche doch einfach einmal die Website der Unis in deiner Nähe!

zurück


4. Mit gutem Beispiel voran - diese Frauen machen's vor

  • Auf „Komm mach MINT" stellen weibliche Role-Models sich und ihre berufliche Erfolgsgeschichte vor.
  • Career-Women" stellt dir Interviews, Erfolgsgeschichten und News von Karrierefrauen aus unterschiedlichen Berufszweigen zur Verfügung.
  • Auch auf der Website der DMV (unter der Rubrik Schule und Studium > Berufsportraits) erzählen einige Frauen von ihrem Beruf als Mathematikerin:
    - Stefanie Schneider
    - Nadine Baumann

zurück


5. Mentoring speziell für Mädchen

Durch ein Mentoring-Programm hast du die Möglichkeit dich mit Frauen aus dem MINT-Bereich auszutauschen, Fragen zu stellen und so direkt etwas über den Alltag in deinem potenziellen Traumberuf zu erfahren.

  • Das Ada-Lovelace-Projekt für Schülerinnen in Rheinland-Pfalz hilft dir in Workshops, bei Projekttagen und mit persönlicher Betreuung, deinen Weg in einen interessanten MINT-Beruf zu finden.
  • Cybermentor (deutschlandweit für Schülerinnen zwischen 12 und 18 Jahren) bietet dir Unterstützung auf vielfältige Weise an: durch Email-Kontakt, Treffen oder Teamarbeit.

zurück


6. Mädchen + Mathe: Infos, Berichte und Zahlen

  • Hier findest du einen Bericht der GWK zur Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung.
  • ... und eine kleine Zusammenfassung mit den wichtigsten Zahlen und Fakten des Berichts.
  • Es gibt immer noch zu wenige weibliche Studentinnen in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Hier könnt ihr euch einmal genaue Zahlen in einer MINT-Studienanfänger-Statistik ansehen.
  • Komm mach MINT! Das Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte dich für einen Beruf mit mathematischen, bzw. naturwissenschaftlichen Schwerpunkt begeistern.
  • Wer sich für ein Kind während des Studiums entscheidet oder vor dieser Entscheidung steht, der findet hier nützliche Tipps.

zurück