„Wir hoffen mit diesem Mathe-Adventskalender und den attraktiven Gewinnen möglichst viele Schülerinnen und Schüler zum Mitknobeln zu verlocken. Man muss absolut kein Mathe-Ass in der Schule sein, um die Aufgaben lösen zu können, denn wir haben eine gute Mischung aus leichteren Aufgaben, mittelschweren Aufgaben und ein paar echten Kopfnüssen ‚komponiert‘. So haben alle ihren Spaß", sagt Prof. Günter M. Ziegler, Mitinitiator des Jahres der Mathematik und Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

Ab sofort Tag können sich Mitspieler hier registrieren. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich dann täglich um 15:00 Uhr ein Türchen. Bis Mitternacht ist Zeit, um die Aufgabe zu lösen. Mitmachen beim Adventskalender kann natürlich jeder; gewinnberechtigt sind jedoch nur Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen in deutschsprachigen Ländern. Die Gewinner werden im Januar 2009 ermittelt. Neben den Hauptpreisen, die unter den Siegern (alle Aufgaben richtig gelöst) ausgelost werden, vergeben wir auch zahlreiche Preise in Sonderkategorien. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall - auch wenn man sich bei der einen oder anderen Aufgabe mal verrechnet hat oder eine Aufgabe verpasst hat.

Noch bevor die erste Aufgabe im Internet zu lösen ist, laden wir am Sonntag, den 30. November (1. Advent) zu einer mathematischen Stadtrallye ein. An diesem Tag sind alle Berliner und Berlin-Besucher aufgefordert, zwischen 12:00 und 15:00 Uhr an vier verschiedenen Stationen in der Stadt eine Mathe-Aufgabe zu lösen. Start und Endpunkt der Rallye ist der MATHEON-Bär vor dem Institut für Mathematik der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 136 (U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz). Zu gewinnen gibt es 10 Mathe-Pakete u.a. mit einer DVD, die die Filme des Mathe-Filmfests enthält.

Der mathematische Adventskalender www.mathe-im-advent.de lehnt sich an den digitalen Mathekalender www.mathekalender.de an, den das DFG-Forschungszentrum MATHEON seit 2003 jedes Jahr zur Adventszeit für Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Klasse startet. www.mathe-im-advent.de wurde mit Unterstützung des Hasso-Plattner-Instituts (HPI, Universität Potsdam) und Microsoft Deutschland GmbH realisiert, die beide einen Programmierwettbewerb ausschrieben. Das Gewinnerteam erhielt einen Geldpreis von 800 Euro und wurde zu einem Besuch bei Microsoft in München eingeladen. 500 Euro erhielt das zweitplatzierte, 300 Euro das drittplatzierte Team. Mit einem Sonderpreis von 250 Euro wurde der gefälligste Gestaltungsentwurf prämiert. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage Screenshots der studentischen Gestaltungsentwürfe zu.

Pressekontakte:

Thomas Vogt, M.A.
Redaktionsbüro Jahr der Mathematik
Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 136
10623 Berlin
Tel.: (030) 314 787 88
Fax: (030) 314 787 87
E-Mail: vogt@jahr-der-mathematik.de
www.jahr-der-mathematik.de

Hans-Joachim Allgaier, M.A.
Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik
an der Universität Potsdam
Campus Griebnitzsee
14482 Potsdam
Telefon: 0331 55 09 119
Telefax: 0331 5509 169
Mail: presse@hpi.uni-potsdam.de
www.hpi-web.de