Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Studierendenkollegs - bis 30. Juni 2017 beantragen!

Studierendenkollegs - bis 30. Juni 2017 beantragen! 3 Monate 1 Woche her #676

  • dvogel
  • dvogels Avatar
  • OFFLINE
  • Wissenschaftsjournalist
Das DMV-Studierenden-Kolleg gibt es auch im Jahr 2017 wieder. Details dazu finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Dateianhang:

Dateiname: StudiKolleg2017.pdf
Dateigröße: 72 KB
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Studierendenkollegs 2016 - bis 30. Juni 2015 beantragen! 1 Jahr 11 Monate her #430

  • Thomas Vogt
  • Thomas Vogts Avatar
  • OFFLINE
  • Wissenschaftsjournalist und Pressesprecher der DMV
Mit dem DMV-Studierenden-Kolleg möchte die DMV Studierenden der Mathematik die Möglichkeit geben, ein halb- bis eintägiges Programm mit Gastvorträgen zu organisieren und durchzuführen. Inhaltlich kann sich dieses zum Beispiel auf ein spezielles Gebiet in der Mathematik beziehen, aber auch auf bildungspolitische Fragen oder auf die Berufsperspektiven nach einem Mathematikstudium. Dem Gestaltungsspielraum werden wenig Grenzen gesetzt. In einem Wettbewerbsverfahren werden für Studierendenkollegs pro Jahr 3 mal 500 bis 1000 Euro vergeben. Bewerbungen bis 30. Juni erbeten, Details dazu unten im Anhang.

Die ersten Studierendenkollegs fanden im ersten Halbjahr 2015 statt: an der Universität Freiburg zum Thema „Topology & Big Data“ und an der Universität Bonn zum Thema „Unfehlbarkeit durch Formalismus“. Beide Kollegs widmeten sich also speziellen, aktuellen mathematischen Themen, konzipiert von Studierenden für Studierende. Beide Kollegs fanden eine hervorragende Resonanz und beschäftigten sich intensiv mit moderner Mathematik und ihren Anwendungen.

FreiburgVoelkelWittmannWendland.jpg

Konrad Voelkel, Anja Wittmann und Katrin Wendland (v.l.n.r.) in Freiburg

Das Freiburger Studierendenkolleg (Foto oben) bot am 23. Februar 2015 für Studierende mit Vorkenntnissen aus der Topologie eine Einführung in das verhältnismäßig junge Gebiet der „persistenten Homologie“ und ihre Anwendungen in der topologischen Datenanalyse. Die etwa 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, von denen ungefähr die Hälfte von außerhalb angereist war, hatten die Gelegenheit, an drei Vorträgen sowie intensiven Diskussionen zum Thema teilzunehmen.

Das Bonner Studierendenkolleg (Foto unten: Frau Prof. Wendland mit den student. Organisatoren) sprach mit einem interdisziplinären Programm zwischen Soziologie, Philosophie, Informatik und Mathematik vom 13. bis 15. März 2015 ein noch größeres Publikum an, das die Organisatorinnen und Organisatoren aus logistischen Gründen auf etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschränken mussten. Das knapp dreitägige Programm bestand aus einer Mischung von Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen.

BonnBlessenohlKantKuhneSarikayaWendlan.jpg

Deniz Sarikaya, Lukas Kühne, Deborah Kant, Simon Blessenohl, Katrin Wendland (v.r.n.l.)

Die Themen reichten von (vollständig) Maschinen-überprüfbaren Beweisen über Fragen zur Beweistheorie, deren praktische Umsetzung bis zur kritischen Auseinandersetzung mit formaler Mathematik. Beide Kollegs erhielten neben der finanziellen Unterstützung durch die DMV jeweils eine zusätzliche Finanzierung, nämlich über das DFG-Graduiertenkolleg GRK1821 „Cohomological Methods in Geometry“ in Freiburg bzw. über das ebenfalls relativ neu konzipierte „Stipendiaten machen Programm“ der Studienstiftung des Deutschen Volkes in Bonn.

Die DMV Studierendenkollegs sollen auch in Zukunft einen Beitrag dazu leisten, Studierende der Mathematik in ihrer Kreativität zu unterstützen, um solche oder ähnliche Veranstaltungen zu organisieren. Die Bewerbungsfrist im Jahr 2015 endet am 30. Juni. Nähere Angaben zur Ausschreibung und zum Bewerbungsverfahren sind auf der Webseite der DMV unter der Rubrik „Nachwuchs“ und im pdf unten zu finden. Wir freuen uns auf vielfältige Ideen von Studierenden für Studierende!

Katrin Wendland und Thomas Vogt
Anhang:
Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Thomas Vogt, Pressesprecher
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.