DMV-Abiturpreis 2008 - 2015

In nunmehr acht Jahren hat sich der DMV-Abiturpreis Mathematik etabliert. Die Anzahl der vergebenen Abiturpreise und der teilnehmenden Schulen können Sie der Gesamtstatistik entnehmen. Viele Schulen nutzen inzwischen auch die weitere Bestellung von kostenpflichtigen Preisen. Der Rekord liegt bei 11 bestellten Abiturpreisen im Jahr 2014! In jedem Bundesland ist es jedoch verschieden. Werfen Sie einen Blick auf Ihre individuelle Länderstatistik. Allgemein gab es aufgrund des Doppelabiturs durch den bundesweiten Umstieg von G9 auf G8 deutliche Anstiege der Preisvergaben in den Jahren 2011 und 2012, die wir im Jahr 2013 nur noch leicht ausbauen konnten. Die DMV hatten im Falle eines Doppelabiturjahrgangs zwei kostenfreie Abiturpreise an eine Schule vergeben. Nach dem Wegfall der Doppelabiturjahrgänge (2014) fiel daher die Anzahl der Preisvergaben leicht. Im Jahr 2015 ist jedoch wieder ein Aufwärtstrend erkennbar. Erfreulich ist, dass sich 2015 mehr Schulen als je zuvor beteiligten.

Anzahl vergebener Preise und teilnehmender Schulen

Im Jahr der Einführung - dem Jahr der Mathematik 2008 - vergaben 1.167 Schulen insgesamt 1.320 Preise; das entsprach etwa 24% aller Abitur vergebenden deutschen Schulen. Im zweiten Jahr, ohne die besondere Aufmerksamkeit des Wissenschaftsjahres, fiel die Zahl der vergebenen Preise leicht auf 1.200. Nach der Einrichtung und der verstärkten Werbung des DMV-Netzwerkbüros Schule-Hochschule im Februar 2010 stieg die Anzahl der Abiturpreise kontinuierlich an. Dies lag auch an der Neueinführung, temporär Doppelabiturjahrgängen zwei kostenfreie Abiturpreise anzubieten. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 3.432 Preise an 2.361 Schulen vergeben. Die Anzahl der verliehenen Preise sank im Jahr 2014 durch den Wegfall der Doppelabiturjahrgänge auf 2.984 Preise, stieg jedoch im Jahr 2015 wieder auf 3.110 vergebene Preise an. Wir erreichen inzwischen etwa 45 % aller Abitur vergebenden deutschen Schulen im In- und Ausland - so viele wie nie zuvor!

Gesamtauswertung nach 8 Jahren Abiturpreis

Die Anzahl der Schulen, die mehrere kostenpflichtige Mathematik-Abiturpreise verliehen haben, steigt seit 2008 an. Nach den Doppelabituren in den Jahren 2011 – 2013 nutzen zunehmend Schulen dieses zusätzliche Angebot der DMV und ermöglichen dadurch finanziell langfristig die Vergabe von DMV-Abiturpreisen.

Anzahl Preise pro Schule

Bei den Bundesländern gibt es bzgl. der Vergabe von DMV-Abiturpreisen noch signifikante Unterschiede bei dem Anteil der teilnehmenden Schulen. Spitzenreiter ist Baden-Württemberg. Hier vergaben 2015 mehr als 65 % der Schulen einen oder mehrere Abiturpreise, Schlusslichter sind Bremen und Sachsen-Anhalt; dort vergaben nur knapp 34 % der Schulen den Abiturpreis Mathematik. Bei den Deutschen Auslandsschulen vergaben 39 von 64 abiturvergebenden Schulen einen Abiturpreis. Wir wären Ihnen sehr Dankbar, wenn Sie den DMV-Abiturpreis in Ihrem Kollegium weiter bekannt machen würden und wir somit noch mehr Schulen erreichen und Schüler auszeichnen können.

Anzahl teilnehmender Schulen

Bitte helfen Sie uns auch die Daten aktuell zu halten. Die Anzahl der abiturvergebenden Schulen sind insbesondere wegen der Möglichkeit an berufsbildenden Schulen ein allgemeinbildendes Abitur abzulegen für uns schwer zu ermitteln. Wenn Sie uns hierzu aktuelle Schulzahlen schicken können, sind wir Ihnen sehr dankbar. Bitte schreiben Sie Ihre Mail an: abiturpreis@mathematik.de

Statistiken zum DMV-Abiturpreis als PDF zum Download

Auswertung DMV-Abiturpreis Baden-Württemberg
Auswertung DMV-Abiturpreis Bayern
Auswertung DMV-Abiturpreis Berlin
Auswertung DMV-Abiturpreis Brandenburg
Auswertung DMV-Abiturpreis Bremen
Auswertung DMV-Abiturpreis Hamburg
Auswertung DMV-Abiturpreis Hessen
Auswertung DMV-Abiturpreis Mecklenburg
Auswertung DMV-Abiturpreis Niedersachsen
Auswertung DMV-Abiturpreis Nordrhein-Westfalen
Auswertung DMV-Abiturpreis Rheinland-Pfalz
Auswertung DMV-Abiturpreis Saarland
Auswertung DMV-Abiturpreis Sachsen
Auswertung DMV-Abiturpreis Sachsen-Anhalt
Auswertung DMV-Abiturpreis Schleswig-Holstein
Auswertung DMV-Abiturpreis Thüringen

DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2008
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2009
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2010
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2011
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2012
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2013
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2014
DMV-Abiturpreis Gesamtstatistik 2015

Auswertung DMV-Abiturpreis Gesamtdatei

DMV-Abiturpreis 2008 - 2014

Die ersten sieben Jahre des DMV-Abiturpreises verliefen sehr erfolgreich. Sie können dies der Gesamtstatistik entnehmen. Viele Schulen nutzen inzwischen auch die weitere Bestellung von kostenpflichtigen Preisen. Im Jahr 2014 gab es sogar eine Bestellung über 11 Abiturpreise! In jedem Bundesland ist es jedoch verschieden. Werfen Sie einen Blick auf Ihre individuelle Länderstatistik. Allgemein gab es deutliche Anstiege der Preisvergaben in den Jahren 2011 und 2012, die wir im Jahr 2013 nur noch leicht ausbauen konnten. Der leichte Rückgang an Abiturpreisen im Jahr 2014 hängt mit dem Wegfall der Doppelabiturjahrgänge durch die Schulzeitverkürzung zusammen. Schulen mit doppelten Abiturjahrgängen (G8 und G9) erhielten zwei kostenfreie DMV-Abiturpreise.

Im Jahr der Einführung - dem Jahr der Mathematik 2008 - vergaben 1.167 Schulen insgesamt 1.320 Preise; das entsprach etwa 24% aller Abitur vergebenden deutschen Schulen. Im zweiten Jahr, ohne die besondere Aufmerksamkeit des Wissenschaftsjahres, fiel die Zahl der vergebenen Preise leicht auf 1.200. Nach der Einrichtung und der verstärkten Werbung des DMV-Netzwerkbüros Schule-Hochschule im Februar 2010 stieg die Anzahl der Abiturpreise kontinuierlich an. Dies lag auch an der Neueinführung, Doppelabiturjahrgängen zwei kostenfreie Abiturpreise anzubieten. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 3432 Preise verliehen und an 2361 Schulen vergeben. Wir haben damit 42% aller Abitur vergebenden deutschen Schulen erreicht - so viele wie nie zuvor. Die Zahl der vergebenen Preise sank im Jahr 2014, durch den Wegfall der Doppelabiturjahrgänge, auf 2984 Preise.

Wir hoffen nun, auf eine erneute Steigerung. Bitte helfen Sie uns das Angebot zu verbreitern und informieren Sie Kollegen anderer Schulen. Wenn Sie uns aktuelle Schuldaten schicken könnten, sind wir Ihnen sehr dankbar.[TV1]

Die Anzahl der Schulen, die mehrere Mathematik-Abiturpreise verliehen haben, ist seit 2008 stark angestiegen. Dieser Trend setzte sich 2014 leider nicht fort. Dafür wurden aber mehr Einzelbestellungen verzeichnet, was auf einen immer weiter wachsenden Bekanntheitsgrad des Abiturpreises schließen lässt. Im Jahre 2013 stellte das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen auf G8 um. Die Schulzeitverkürzung ist jedoch stark umstritten: Es gibt viele Elterninitiativen und Schulversuche zurück zu G9. In Niedersachsen wurde 2014 offiziell für alle zurückgerudert.

Bei den Bundesländern gibt es noch signifikante Unterschiede bei dem Anteil der teilnehmenden Schulen. So vergaben im Saarland 2014 mehr als 60 % der Schulen einen oder mehrere Abiturpreise, was den Spitzenwert darstellt; in Nordrhein-Westfalen und Hamburg vergaben hingegen nur knapp 32 % der Schulen den Abiturpreis Mathematik. Bei den Deutschen Auslandsschulen vergaben 30 von 64 abiturvergebenden Schulen einen Abiturpreis.

 


 [TV1]Hä? Satz 1 versteht keine Sau. Was willst du damit sagen? Das musst du anders ausdrücken, Steffi.